Archiv der Kategorie: 1. Mannschaft

1. Mannschaft Fußball

Enttäuschendes Spiel zum Abschluss 2021

TSV Assamstadt I – SV Königshofen 0 : 4

Zum Jahresabschluss hatten wir uns nochmal einiges vorgenommen, enttäuschten jedoch auf ganzer Linie.

Zu Beginn der Partie liefen wir direkt in zwei Konter nach unnötigen Ballverlusten und somit stand es nach 10 Minuten schon 2:0 für Königshofen. Nur wenige Minuten später stand es nach einem Foulelfmeter 3:0. Danach stabilisierten wir uns zwar, jedoch konnten wir uns keine Torchancen herausspielen. In der zweiten Halbzeit fingen wir wieder direkt ein frühes Gegentor, sodass das Spiel spätestens da entschieden war. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, blieben jedoch komplett ungefährlich.

Somit mussten wir zum Jahresabschluss eine herbe Enttäuschung hinnehmen. Nachdem wir schon viele Punkte in den letzten Spielminuten noch hergegeben haben, stehen wir mit 16 Punkten auf dem 13. Platz. Im neuen Jahr haben wir noch 4  Hinrundenspiele, danach wird die Tablle geteilt, Platz 1-9 spielt die Aufstiegsrunde, Platz 10-19 die Abstiegsrunde. Unser Saisonziel (unter die besten 9 zu kommen) ist nach wie vor noch möglich, unser Rückstand beträgt nur 3 Punkte.

Wir bedanken uns bei unseren treuen Fans und hoffen auch im neuen Jahr auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Wir wünschen allen Beteiligten frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

Verdiente Niederlage gegen die direkte Konkurrenz

FV Reichenbuch – TSV Assamstadt I – 2 : 1

Auf dem Papier hat sich vor dem Spiel ein richtungsweisendes enges Match abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt – leider nicht zu Gunsten des TSV Assamstadt.

Nachdem man gegen Türkspor Mosbach (erster Tabellenplatz) und FV Lauda (zweiter Tabellenplatz) jeweils einen Punkt einfahren konnte, reiste man mit dem Ziel „Auswärtssieg“ nach Breitenbronn/ Aglasterhausen an.

Nach einer Anfangsphase, die sich vor allem durch viele Aktionen im Mittelfeld auszeichnete, kamen wir als Gastmannschaft besser ins Spiel. Wir setzten den FV Reichenbuch durch unsere 4-3-3-Formation früh unter Druck, konnten aber die daraus entstehenden Chancen nicht im Tor unterbringen. Den gute Sturm des FV Reichenbuch hatte man unter Kontrolle, weshalb man hinten nichts anbrennen ließ. Dennoch war das ganze Spiel durch viele Ballverluste im Aufbauspiel und eine miserable Passquote des TSV Assamstadt gekennzeichnet.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den FV und uns ohne Torerfolg in die Kabinen. Max Münch brach schließlich den Bann und markierte mit einem schönen Linksschuss in den Giebel in der 62. Minute die Führung. Bis dahin traten wir souverän auf und setzten Reichenbuch unter Druck, weshalb die Führung durchaus in Ordnung ging.

Wir wogen uns ein wenig zu sehr in Sicherheit, was nach unnötigem Ballverlust im Aufbauspiel und schlechtem Abwehrverhalten im Konter das 1:1 bedeutete. Der Gegenspieler wurde nicht konsequent unter Druck gesetzt und konnte dann einen Kullerball – auch wegen des schlechten Platzes – im Tor unterbringen.

Reichenbuch witterte eine Chance und wir setzten uns selbst mit vielen Ballverlusten und hektischem Spiel unnötig unter Druck. Wir schafften es dennoch drei Hochkaräter herauszuspielen – die an diesem Tag schlechte Chancenverwertung machte uns einen Strich durch die Rechnung, weshalb kein Schuss den Weg ins Tor fand.

So kam es wie es kommen musste – durch schlechtes Positionsspiel nach Abstoß des TSV-Keepers lief man in einen Konter, der mit einem Foul im Strafraum endete. Elfmeter für den FV Reichenbuch in der 91. Minute. Den ersten Versuch vom Punkt hielt Michael Rupp, beim Nachschuss durch den FV-Stürmer war er aber machtlos.

Schließlich hat man sich die Niederlage nach einer schlechten Leistung selbst zuzuschreiben – mangelnde Chancenverwertung und schlechte Abwehrleistung waren zeichnend für die Partie gegen den FV Reichenbuch. Da bringen uns die erkämpften Punkte gegen den Erst- und Zweitplatzierten wenig, wenn wir solche Spiele verlieren.

Man befindet sich mit 16 Punkten nach 13 Spielen auf dem 12. Tabellenplatz, weshalb die Abstiegszone bedeutend näher rückt.

Vorschau:
Sonntag, 28.11.2021 um 14:00 Uhr
TSV Assamstadt I – SV Königshofen

Wieder der ausgleich kurz vor Schluss

TSV Assamstadt I – FV Lauda   3 : 3

Gegen den FV Lauda ist es für den TSV Assamstadt schon seit Jugendjahren stets ein Prestigeduell. Dementsprechend offensiv und aggressiv startete unser TSV in die Partie und konnte die Gäste damit eiskalt erwischen. Nach einem Eckball konnte man bereits in der fünften Spielminute durch Felix Rupp in Führung gehen. Nicht lange geschockt vom Rückstand übernahmen dann die Gäste aus Lauda aber zunehmend das Zepter und wurden gefährlicher – doch noch konnte Viktor Stetel mit starken Paraden die knappe Führung halten. Nach einer knappen Viertelstunde war man nach einer Flanke jedoch unsortiert und so konnte der Gästestürmer Jurjevic zum 1:1 einschieben. Nur kurz darauf musste man den nächsten Dämpfer hinnehmen, als der Linksverteidiger des FV den Ball unhaltbar aus knapp 25 Metern in den Knick setzte. Bis zur Pause passierte anschließend nicht mehr allzu viel und der TSV nahm sich vor, wieder mit dem gleichen Schwung aus der Kabine zu kommen.

Dies gelang auch fulminant, nachdem es nach wieder nur 4 Minuten einen berechtigen Foulelfmeter für den TSV gab. Diesen nutzte Max Münch eiskalt, um den Ausgleich herzustellen. Beflügelt vom zweiten Saisontor erzielte er per Dropkick aus 20 Metern sehenswert nur weitere 4 Minuten später die Führung. Anschließend musste sich der TSV wütenden Angriffen der Gäste erwehren, die natürlich nicht mit einer Niederlage nach Hause fahren wollten. Jedoch stand die Defensive des TSV gut sortiert, sodass sich nur wenige hochkarätige Chancen ergaben. Eine konnte abermals der Schlussmann Stetel vereiteln, als er einen Kopfball aus naher Distanz mit einem überragenden Reflex entschärfte. In den Schlussminuten warf der FV Lauda weiter alles nach vorne und nach einem schlecht geklärten Eckball konnten die Gäste tatsächlich noch den Ausgleich markieren und einen Punkt vom hohen Stutz entführen.

Vorschau

Sonntag, 15. September 2021 um 14:30 Uhr in Aglasterhausen

FV Reichenbuch – TSV Assamstadt I

Wichtiger Auswärtssieg

TSV Rosenberg – TSV Assamstadt I   3 : 4

An unserem 11. Spieltag waren wir zu Gast beim TSV Rosenberg, wo wir uns auswärts die letzten Jahre immer schwer getan haben.

Auf dem holprigen Rasen kam zunächst nur wenig Spielfluss auf beiden Seiten zusammen, weshalb die Anfangsphase sehr ausgeglichen verlief. Einmal konnte sich unser Keeper M. Rupp auszeichnen, als er einen 16m Flachschuss um den Pfosten lenkte.  In der 35. Minute konnte M. Tremmel nach schöner Vorarbeit von F. Ostertag zum 1:0 für uns einschieben. Kurz danach war P. Hügel mit einem Drehschuss zum 2:0 erfolgreich. Diese sichere Führung wurde leider schnell hergegeben, da der gegnerische Spielertrainer D. Breitinger sich anschließend in den Sturm stellte und noch kurz vor der Halbzeit nach einem Konter auf 2:1 verkürzte. Rosenberg machte zu Beginn der 2. Halbzeit Druck und glich in der 55. Minute nach einem Konter aus. Danach machen wir wieder mehr fürs Spiel und gingen durch einen Kopfball von Ja. Geißler nach Flanke von P. Hügel in Führung. Kurz darauf erhöhten wir nach einem Eckball von Ja. Geißler per Kopfball M. Münch zum 4:2. Leider ließen wir danach wieder mehr zu und Rosenberg konnte erneut durch einen langen Ball durch D. Breitinger auf 4:3 verkürzen.  Unsere Konterchancen spielten wir nicht gut aus und daher mussten wir in der 95. Minute nochmal mächtig zittern, als wir im Getümmel im eigenen 5m-Raum den Ball 3x von der eigenen Torlinie retten mussten.

Dennoch setzten wir uns verdient mit 4:3 durch und konnten ans Tabellenmittelfeld anschließen.

Am kommenden Sonntag geht es gegen den FV Lauda, welche auf dem 2. Platz stehen. Wir haben aber gegen Türkspor gezeigt, dass mit der richtigen Einstellung gegen jeden Gegner was zu holen ist!

Vorschau:
Sonntag, 14.11.2021 um 14:30 Uhr
TSV Assamstadt I – FV Lauda

Erneut mit leeren Händen

TSV Assamstadt I – FC Grünsfeld  1 : 3

Nach der Spielpause aller drei Mannschaften am vergangenen Wochenende empfing man die Gäste aus Grünsfeld auf dem hohen Stutz. Die Gäste reisten mit zuletzt sieben ungeschlagenen Spielen mit breiter Brust an – der TSV hingegen konnte die letzten Spiele nur wenige Punkte einfahren.

So kam es, dass wir direkt in der 7. Spielminute wohl noch mit dem Kopf in der Kabine waren und unser Keeper nach einer kurz ausgeführten Ecke und schlechter Staffelung das erste Mal hinter sich greifen musste. In Folge entwickelte sich ein stark köperbetontest Spiel mit einigen ruppigen Fouls. Grünsfeld stand hinten gut und machte nach vorne Druck – wir taten uns schwer in der Grünsfelder Hälfte Chancen herauszuspielen.

Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau und schnellem Konter der Gäste über die Außenbahn fiel das 0:2. Der Torschütze war zu allem Unglück ein TSV-Akteur, jedoch lauerte dahinter direkt ein einschussbereiter Grünsfeld-Spieler.  

Die letzten Minuten der ersten Halbzeit kamen wir ein wenig besser ins Spiel und hatten mehr Spielanteile. Direkt nach der Pause war es Andreas Langer, der nach einem sehenswerten Solo über den halben Platz den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte – sein Schuss verfehlte das lange Eck nur knapp.

Auch Jonas Wagner konnte nach vielversprechender Möglichkeit und einer Nachlässigkeit in der Grünsfelder Hintermannschaft den Ball nicht im Tor unterbringen. Grünsfeld war wenig beeindruckt und kämpfte sich zurück ins Spiel. Folglich war man nach einem Freistoß aus dem Halbfeld nicht konsequent genug in der Manndeckung, weshalb man in der 75. Minute nach einem Abstauber das 0:3 hinnehmen musste.

Das Spiel plätscherte vor sich hin und wir bemühten uns um das Verteidigen gegen die gute Grünsfelder Offensive. Schließlich war es die 93. Minute, als der eingewechselte Chris Schaller nach einer Flanke von der Grundlinie das 1:3 per Kopf markieren konnte.

Gegen Grünsfeld gab es leider nichts zu holen – auch in den nächsten Spielen erwarten uns mit dem FV Mosbach, Türkspor Mosbach, TSV Rosenberg und dem FV Lauda einige Hochkaräter, die uns einiges abverlangen werden. Nur durch den nötigen Willen und Kampf wird dort etwas zu holen sein.

Vorschau:
Sonntag, 24.10.2021 um 15:00 Uhr
FV Mosbach – TSV Assamstadt I