Archiv der Kategorie: Allgemein

Auswärtssieg im Spitzenspiel

SG RaMBo I – TSV Assamstadt I   1:2

Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Gerlachsheim waren wir bereits 3 Tage später in Mondfeld bei der SG RaMBo gefordert. Die Gastgeber spielen eine starke Runde und konnten mit zuletzt 5 Siege am Stück feiern den 3. Tabellenplatz sichern und sogar den Rückstand auf uns und Umpfertal verkleinern.

Bei leichtem Regen aber guten Platzverhältnissen gingen wir das Spitzenspiel sehr forsch an. Bereits in der zweite Minute scheiterte Frank Ostertag mit einem direkten Freistoß am Querbalken. Nur wenige Minuten später wurde David Kohler über rechts freigespielt, seinen Querpass konnte ein Verteidiger im letzten Moment noch klären. Auch die nächste Aktion gehörte uns, Martin Engerts Schuss aus 18m verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter. Danach stellte sich RaMBo besser auf uns ein und kam besser ins Spiel. Sie spielten viele lange Bälle welche wir aber gut verteidigten. Dennoch kamen sie nach Standards zu zwei guten Möglichkeiten. Nach diesen intensiven 15 Minuten neutralisierten sich beide Teams und es gab nur noch wenige Strafraumszenen. Nach einem Freistoß von Lars Pollak und einem Querschläger kam Frank Ostertag zum Abschluss und traf per Volley zur 0:1 Führung (27. Minute). RaMBo spielte weiterhin fast ausschließlich lange Bälle und feuerte aus allen Lagen ohne richtig gefährlich zu werden. Dennoch fiel so kurz vor der Pause auch der Ausgleich, als ein Volleyschuss aus 25m dann doch einmal traumhaft im Winkel landete. 

Die zweite Hälfte begann deutlich ruhiger und ohne nennenswerte Torchancen. Nach etwa 10 Minuten kamen wir dann zu einer Hundertprozentigen, als Malte Siegismund über links durchbrach und quer vors Tor legte. Bastian Quenzer ließ für David Kohler durch, dessen Abschluss der Torwart aber halten konnte. Ein paar Minuten später war es erneut David Kohler nach einem Steckpass mit der Chance, der Heimtorwart parierte erneut. RaMBo kam selbst nur noch zu einem gefährlichen Angriff, der Stürmer legte sich den Ball jedoch zu weit vor und versuchte es mit einer Schwalbe. Der gutleitende Schiedsrichter fiel nicht darauf rein, sodass diese Chance dahin war. In der 72. Minute schalteten wir bei einem langen Einwurf von Malte Siegismund schnell,  Lars Pollak spielte einen schönen Steckpass auf Bastian Quenzer welcher vor dem Tor eiskalt blieb und zur vielumjubelten 1:2 Führung verwandelte. Kurz darauf scheiterte Lars Pollak nur knapp am gegnerischen Keeper und verpasste die Vorentscheidung. Wir verteidigten dann aber bis zum Schlusspfiff hervorragend, ließen nichts mehr zu und gingen als verdienter Sieger aus dem Spiel.

Mit diesem wichtigen 1:2 Auswärtssieg festigen wir den Spitzenplatz in der Tabelle und vergrößern unseren Vorsprung auf Platz 3 auf 10 Punkte. Am Samstag steht für uns bereits das nächste schwere Auswärtsspiel in Königheim gegen Brehmbachtal an.

 

Vorschau:

Samstag, 20. April 2024 um 17:00 Uhr in Königheim
FV Brehmbachtal I – TSV Assamstadt I

Stadtlauf Bad MGH – TSV Assamstadt gewinnt die Movies KilometerChallenge 2024

Die Assamstadter Läuferinnen und Läufer konnten ihr Glück kaum fassen, als der Sieger der Movies Kilometer Challenge 2024 auf der Homepage veröffentlicht wurde. Alle gelaufenen Kilometer der Teilnehmer wurden addiert und mit stolzen 405 Kilometern ging der Sieg der Challenge klar an den TSV.

Der Kooperation mit der Grundschule Assamstadt und dem unermüdlichen Einsatz des Vorsitzenden der Leichtathletikabteilung, John Mohr, ist es zu verdanken, dass so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene an diesem Lauf teilgenommen haben. Die Leichtathletikabteilung ist sehr stolz, dass die Laufbegeisterung in  Assamstadt so groß ist und freut sich schon auf einen unvergesslichen Kinobesuch mit allen beteiligten Sportlern im Movies in Bad Mergentheim.

Die Leichtathletikabteilung lädt auch alle Läuferinnen und Läufer ein,  beim 20. Assamstadter Volkslauf am 15.06.2024 an den Start zu gehen. Auch dort wird unter anderem die teilnehmerstärkste Gruppe mit einem Preis belohnt.

Erkämpfter Heimsieg

TSV Assamstadt II – SpG Dittwar/Heckfeld     2 : 1

Nach dem wir im letzten Spiel gegen den SV Eintracht Nassig II erneut einen Gegentreffer in letzter Minute kassierten und dadurch wichtige Punkte liegen ließen, wollten wir zu Hause endlich wieder einen Heimsieg feiern.

Zu Beginn der ersten Halbzeit waren es jedoch die Gäste aus Dittwar/Heckfeld, die viel besser ins Spiel gekommen sind. Wir versuchten uns dagegen zu wehren, schafften dies aber nicht immer. So mussten wir in der 20. Minute einen Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Wir hatten zwar im Anschluss auch mehrere Chancen, spielten diese aber nicht konsequent aus. Ab der 40. Minute spielten die Gäste in Unterzahl, was für uns spielentscheidend war. Kurz vor der Halbzeit hatten wir noch eine Möglichkeit auf das 1:1, der Ball ging aber knapp übers Tor.

Zur zweiten Halbzeit kamen wir viel besser auf den Platz. Wir erarbeiteten uns einige Chancen und belohnten uns dann dafür in der 56. Minute. Einen langen Einwurf von Moritz Scherer verlängerte Tobias Habel per Kopf vors Tor, wo Marco Weiland auch per Kopf zum 1:1 einnicken konnte. Im Anschluss ließen wir nicht locker und drückten auf den Führungstreffer. Nachdem ein Tor von Oliver Föhl kurz zuvor noch auf Grund einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgenommen wurde, machte er es in der 70. Minute dann besser. Nach einer Flanke von Marco Hartmann stand Oliver Föhl richtig und nickte den Ball per Kopf zur 2:1 Führung ein. Im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen blieben wir dieses Mal bis ganz zum Schluss konzentriert und clever und konnten somit unser erstes Heimspiel in diesem Kalenderjahr gewinnen.

Um dieses Spiel gewinnen zu können, mussten wir erneut die Einstellung und den Kampfgeist der letzten beiden Spiele zeigen. Gerade zur zweiten Halbzeit schafften wir es, genau das wieder auf den Platz zu bringen. Durch den Sieg konnten wir erst einmal die direkten Abstiegsplätze verlassen. Allerdings liegen zwischen uns und dem letzten Platz gerade einmal zwei Punkte. Deshalb müssen wir weiterhin an uns arbeiten und Punkte einfahren, um uns ein Polster zu erarbeiten.

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Sonntag gegen die SV Viktoria Wertheim statt. Knüpfen wir an der Leistung der zweiten Halbzeit an und geben erneut Gas im Training, wird es uns auch gegen diesen Gegner gelingen, wertvolle Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Vorschau:
Sonntag, 21. April um 15:00 Uhr in Wertheim-Bestenheid
SV Viktoria Wertheim – TSV Assamstadt II

Überzeugender Heimsieg

TSV Assamstadt I – VFR Gerlachsheim I   3:1

Nach dem schwachen Auswärtsspiel in Werbach empfingen wir Zuhause den formstarken VFR Gerlachsheim. Die Gäste haben im neuen Kalenderjahr noch nicht verloren und traten entsprechend mit breiter Brust an.

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich von Beginn an ein gutes Fußballspiel mit hohem Tempo. Obwohl wir gut in die Partie fanden, waren es die Gäste mit dem Führungstreffer. Nachdem ein Flügelspieler viel zu einfach an unseren Spielern vorbeigehen konnte, spielte er den Ball in den Rückraum und ein Gästestürmer konnte unbedrängt einschieben. Das Gegentor war jedoch nur ein kurzer Nackenschlag, denn nur wenige Minuten später antworteten wir mit einem Treffer. Bastian Quenzers harmlosen Kopfball spielte der gegnerische Torhüter in bester Volleyballmanier zurück in die Luft und Bastian Quenzer traf dann im zweiten Versuch zum Ausgleich. Wir blieben am Drücker und setzten unsere Gegner unter Druck und zwangen sie entsprechend zu Fehlern. Einen zu kurzen Rückpass konnte Andreas Rupp erlaufen und wurde vom Torhüter umgetreten, den fälligen Strafstoß verwandelte Malte Siegismund sicher zur 2:1 Führung. Danach waren wir klar überlegen und hatten einige Chancen. Andreas Rupp scheiterte am Pfosten und anschließend an mehreren Verteidigern kurz vor der Linie, Malte Siegismund und Pascal Hügel scheiterten am diesmal gutparierenden Torhüter und Bastian Quenzer köpfte nach einer Ecke knapp drüber. Kurz vor der Pause spielten wir einen Konter aber perfekt aus und kamen zum 3:1. Pascal Hügel setzte Lars Pollak ins Szene, welcher mehrere Verteidiger überlief und seine perfekte Flanke von Bastian Quenzer über die Linie gedrückt wurde. 

In der zweiten Hälfte machten wir genauso weiter und erarbeiteten uns weiterhin gute Möglichkeiten. Leider war unser Zielwasser wohl aufgebraucht und wir vergaben teils leichtfertig. Die Gäste steckten aber nicht auf und kamen ihrerseits auch zu einer richtig guten Möglichkeit. Nach einem langen Diagonalball standen wir schlecht und Gerlachsheim kam gefährlich vors Tor, jedoch traf der Stürmer den Ball nicht richtig und Michael Rupp konnte den Ball gerade noch vor der Linie stoppen. Ansonsten passierte nicht mehr viel, sodass es am Ende beim hochverdienten 3:1 Heimsieg für uns blieb. 

Mit einer besseren Chancenverwertung und teilweise auch mehr Konzentration bei Flanken und dem Ausspielen von Angriffen wären durchaus mehr Treffer für uns möglich gewesen. Dennoch sind wir sehr zufrieden mit unseren definitiv besten Leistung in der bisherigen Rückrunde. Diese Leistungssteigerung kommt auch genau zum richtigen Zeitpunkt, da wir bereits am Mittwoch (17.04.) beim starken Tabellendritten SG RaMBo und anschließend am Samstag (20.04.) zu Gast beim FV Brehmbachtal sind.

Vorschau:
Mittwoch, 17. April 2024 um 18:30 Uhr in Mondfeld
SG RaMBo I – TSV Assamstadt I

Samstag, 20. April 2024 um 17:00 Uhr in Königheim
FV Brehmbachtal I – TSV Assamstadt I

 

Drei Standards sorgen für Derbysieg

Am 19. Spieltag ging es für uns nach Kupprichhausen. Die gut besetzte Heimelf fand gut in die Partie und hatte zu Beginn das Heft in der Hand. Durch ihre schnellen außen kamen sie zu guten Möglichkeiten, blieben in den entscheidenden Momenten allerdings zu ungenau. Dies bestraften wir in der 20. Minute mit unserem ersten guten Abschluss. Eine Ecke von Jannik Quenzer flog in hohem Bogen Richtung zweiter Pfosten, hier stand Simon Ehrmann goldrichtig und verwandelte aus 12 Metern per Volley sehenswert zum 0:1. Nur neun Minuten später verlängerte Quenzer einen langen Ball Richtung rechtes Strafraumeck, der Verteidiger konnte Ehrmann im Strafraum angekommen nur noch per Foul stoppen und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Moritz Bohlender traf sicher zum 0:2. Vor der Pause drückten die Gegner nochmal auf den Anschlusstreffer, nach einem Foul nahe der Grundline verwandelten auch sie den fälligen Strafstoß zum 1:2. Nach dem Seitenwechsel stellten wir etwas um und bekamen so mehr Ruhe ins Spiel. Unterschüpf kam nicht mehr so zwingend nach vorne wie zu Beginn der Partie. Nach jeweils einer guten Torchance auf beiden Seiten sorgte dann ein weiterer Standard in der 76. Spielminute für die Entscheidung. Christian Behringer war diesmal der Abnehmer von Jannik Quenzers Ecke und nickte am kurzen Pfosten souverän ein.
Wir schafften es die Führung zu halten und erarbeiteten damit drei weitere Punkte im Kampf um die Tabellenspitze.

Im nächsten Spiel erwarten wir in Bobstadt mit Balbachtal 2 das nächste Mitglied der Spitzengruppe. Eine unserer beiden Saisonniederlagen resultiert aus dem Hinspiel. Um in diesem sechs Punkte Spiel als Sieger vom Platz zu gehen, wird wieder eine Topleistung gefordert sein.

Vorschau:
Sonntag, 21. April 2024 um 15:00 Uhr
TSV Bobstadt/Assamstadt III – SpG Balbachtal II