Archiv der Kategorie: 2. Mannschaft

2. Mannschaft Fußball

Heimniederlage

TSV Assamstadt II – Türkgücü Wertheim     0 : 2

Nachdem wir zuletzt zwei Siege hintereinander einfahren konnten, wollten wir auch in diesem Spiel zu Hause gegen Türkgücü Wertheim punkten. 

Wir kamen sehr gut ins Spiel. Die gefährlicheren Aktionen zu Beginn hatten wir, schafften es aber nicht daraus ein Tor zu erzielen. Die Gäste versuchten hauptsächlich per langen Bälle auf ihre Außenspieler gefährlich zu werden. Diese konnten wir aber durch eine gute Defensivarbeit abfangen. Kurz vor der Pause, in der 44. Minute schafften es die Gäste dennoch, durch einen Distanzschuss, dass Tor zum 0:1 zu erzielen.

Zur zweiten Halbzeit waren es wieder wir, die besser aus der Halbzeitpause kamen. Wir hatten nach fünf Minuten eine Riesenchance, das Ergebnis auszugleichen. Allerdings ging der Abschluss knapp am Tor vorbei. Im fast darauffolgenden Angriff der Gäste, in der 53. Minute, konnten diese nach einer Unstimmigkeit unsererseits ihre Führung auf 0:2 ausbauen. Im Anschluss versuchten wir uns nochmal dagegen aufzubäumen. Wir erspielten uns mehrere Torchancen, allerdings waren unsere Abschlüsse zu ungenau.

Wir müssen uns nach diesem Spiel ankreiden, die erspielten Torchancen nicht genutzt zu haben. Es gilt jetzt, dieses Spiel abzuhaken und im nächsten Spiel wieder unsere Leistung auf den Platz zubringen, um weitere Punkte einfahren zu können.

Zu unserem nächsten Spiel sind wir am kommenden Sonntag zu Gast bei der SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II. Geben wir erneut Gas im Training und zeigen eine geschlossene Mannschaftsleistung, wird es uns gelingen, von dort Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Vorschau:
Sonntag, 5. Mai um 15 Uhr in Impfingen
SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II – TSV Assamstadt II

Erneuter Sieg

SV Viktoria Wertheim – TSV Assamstadt II     0 : 2

Nach den wichtigen drei Punkten aus dem Heimspiel am letzten Wochenende gegen die SpG Dittwar/Heckfeld wollten wir auch Punkte aus Wertheim mit nehmen. Hierzu waren wir zu Gast bei der SV Viktoria Wertheim.

Die Gastgeber kamen sehr gut ins Spiel und hatten innerhalb den ersten 10 Minuten wesentlich mehr vom Spiel. Allerdings überstanden wir, durch eine geschlossene Defensivleistung, diese Drangphase und kamen danach auch besser ins Spiel.  Wir erarbeiteten uns hierbei auch die ein oder andere Chance, konnten diese aber nicht verwerten. So ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die Halbzeit.

Zur zweiten Halbzeit kamen wir viel besser auf den Platz. So konnten wir in der 46. Minute dann in Führung gehen. Einen langen Ball verarbeitete Tobias Habel hervorragend, ließ seinen Gegenspieler stehen und sah Oliver Föhl im Rückraum. Dieser traf per sehenswertem Lupfer zu unserer 0:1 Führung. Wir ließen im Anschluss nicht locker und konnten 10 Minuten später, in der 56. Minute unsere Führung auf 0:2 ausbauen. Oliver Föhl revanchierte sich hierbei mit einem Assist an Tobias Habel, welcher per strammen Schuss ins lange Eck traf. Danach wurden die Gastgeber aber spielbestimmender. Wir schafften es aber dank einer hervorragenden Defensivleistung der ganzen Mannschaft, die Gastgeber an Abschlüssen zu hindern oder blockten diese. Kam ein Ball aufs Tor, war stets unser Torhüter Jonas Rupp parat und konnte diesen entschärfen. Zum Schluss hatten wir Glück, dass ein Ball nur gegen den Pfosten gesprungen ist, aber auch die Gastgeber, dass wir eine Chance aufs vorentscheidende 0:3 vergaben.

Wir konnten ein erneutes Mal wichtige drei Punkte gegen den Abstieg sammeln. Möglich war dies aber nur, dank der geschlossenen Mannschaftsleistung und der von jedem Spieler gezeigten Einstellung und dem aufgebrachten Kampfgeist. Wir müssen weiterhin diese Leistung auf den Platz bringen, um wertvolle Punkte im Abstiegsrennen einfahren zu können.

 Unser nächstes Spiel findet bereits am kommenden Samstag zu Hause gegen Türkgücü Wertheim statt. Hier haben wir aus dem Hinspiel noch etwas gut zumachen. Knüpfen wir an der Leistung der letzten Spiele an und geben erneut Gas im Training, wird es uns auch gegen diesen Gegner gelingen, wichtige Punkte zu Hause zu behalten.

 

Vorschau:
Samstag, 27. April um 13:45 Uhr auf dem Hohen Stutz
TSV Assamstadt II – Türkgücü Wertheim

Erkämpfter Heimsieg

TSV Assamstadt II – SpG Dittwar/Heckfeld     2 : 1

Nach dem wir im letzten Spiel gegen den SV Eintracht Nassig II erneut einen Gegentreffer in letzter Minute kassierten und dadurch wichtige Punkte liegen ließen, wollten wir zu Hause endlich wieder einen Heimsieg feiern.

Zu Beginn der ersten Halbzeit waren es jedoch die Gäste aus Dittwar/Heckfeld, die viel besser ins Spiel gekommen sind. Wir versuchten uns dagegen zu wehren, schafften dies aber nicht immer. So mussten wir in der 20. Minute einen Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Wir hatten zwar im Anschluss auch mehrere Chancen, spielten diese aber nicht konsequent aus. Ab der 40. Minute spielten die Gäste in Unterzahl, was für uns spielentscheidend war. Kurz vor der Halbzeit hatten wir noch eine Möglichkeit auf das 1:1, der Ball ging aber knapp übers Tor.

Zur zweiten Halbzeit kamen wir viel besser auf den Platz. Wir erarbeiteten uns einige Chancen und belohnten uns dann dafür in der 56. Minute. Einen langen Einwurf von Moritz Scherer verlängerte Tobias Habel per Kopf vors Tor, wo Marco Weiland auch per Kopf zum 1:1 einnicken konnte. Im Anschluss ließen wir nicht locker und drückten auf den Führungstreffer. Nachdem ein Tor von Oliver Föhl kurz zuvor noch auf Grund einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgenommen wurde, machte er es in der 70. Minute dann besser. Nach einer Flanke von Marco Hartmann stand Oliver Föhl richtig und nickte den Ball per Kopf zur 2:1 Führung ein. Im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen blieben wir dieses Mal bis ganz zum Schluss konzentriert und clever und konnten somit unser erstes Heimspiel in diesem Kalenderjahr gewinnen.

Um dieses Spiel gewinnen zu können, mussten wir erneut die Einstellung und den Kampfgeist der letzten beiden Spiele zeigen. Gerade zur zweiten Halbzeit schafften wir es, genau das wieder auf den Platz zu bringen. Durch den Sieg konnten wir erst einmal die direkten Abstiegsplätze verlassen. Allerdings liegen zwischen uns und dem letzten Platz gerade einmal zwei Punkte. Deshalb müssen wir weiterhin an uns arbeiten und Punkte einfahren, um uns ein Polster zu erarbeiten.

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Sonntag gegen die SV Viktoria Wertheim statt. Knüpfen wir an der Leistung der zweiten Halbzeit an und geben erneut Gas im Training, wird es uns auch gegen diesen Gegner gelingen, wertvolle Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Vorschau:
Sonntag, 21. April um 15:00 Uhr in Wertheim-Bestenheid
SV Viktoria Wertheim – TSV Assamstadt II

Unnötige Punkteteilung

SV Eintracht Nassig II – TSV Assamstadt II     2 : 2

Nach dem wir das letzte Spiel kurz vor knapp noch noch gegen die SpG Grünsfeld II/Zimmern verloren haben, wollten wir diesen Frust im Auswärtsspiel in Nassig in Punkte umwandeln.

Wir kamen sehr gut in die ersten Halbzeit. Es entwickelte sich allerdings ein Spiel im Mittelfeld. Die Gastgeber versuchten über lange Bälle gefährlich zu werden, welche unsere Defensive durchgängig klären konnte. Wir waren stets per Konter gefährlich und hätten bereits in der ersten halben Stunde mit zwei Toren führen müssen. In der ersten Chance scheiterte unser Spieler im eins gegen eins  am Torhüter und in der zweiten verfehlte der Ball hauchzart das Tor. Wir spielten aber beständig weiter und konnten uns dadurch in der 40. Minute belohnen. Einen Ball in Richtung Grundlinie legte Jonas Fohmann in den Rückraum auf Tobias Habel ab, welcher zur umjubelten 0:1 Führung traf.

Zur zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber um einiges besser zurück auf den Platz. Doch genau in deren Drangphase konnten wir unsere Führung in der 51. Minute auf 0:2 erhöhen. Marco Weiland trat einen Freistoß auf Höhe der Mittelfeldlinie und Nico Quenzer verlängerte diesen per Kopf ins gegnerische Gehäuse. Im Anschluss flachte unser Spiel ab und wir mussten uns hauptsächlich aufs verteidigen konzentrieren. Aus dem Spiel heraus schafften wir es, die langen Bälle der Gastgeber zu verteidigen. Besonders aber nach Standards waren diese immer wieder gefährlich. So schafften sie es, per Elfmeter, in der 76. Minute das Ergebnis auf 1:2 zu verkürzen. Bis kurz vor Schluss stand unsere Defensive sicher. Durch einzelne Konter konnten wir uns auch befreien. Dabei hatten wir in der Nachspielzeit nochmal eine dicke Chance auf das 1:3, aber ein erneutes Mal konnte der Torhüter den Ball parieren. Die Gastgeber schafften es, in der 94. Minute mit der aller letzten Möglichkeit, einem Eckball, dass Ergebnis auszugleichen.

So trennten wir uns nach 90 Minuten mit einem 2:2. Wieder einmal mussten wir kurz vor Schluss einen Gegentreffer einstecken und haben dadurch Punkte liegen gelassen. Wir müssen uns ankreiden, dass Spiel nicht in der ersten Halbzeit soweit schon zu entscheiden und es am Schluss clever über die Zeit zu bringen. Dennoch war wie im vorherigen Spiel die Einstellung und der Kampfgeist der Mannschaft ausgezeichnet.

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Sonntag zu Hause gegen die SpG Dittwar/Heckfeld statt. Knüpfen wir an der Leistung der letzten Spiele an und geben erneut Gas im Training, wird es uns in diesem Spiel gelingen, die drei Punkte, welche wir in den letzten beiden Spielen kurz vor Schluss verloren haben, zu Hause zu behalten.

 

Vorschau:
Sonntag, 14. April um 13:15 Uhr am Hohen Stutz
TSV Assamstadt II – SpG Dittwar/Heckfeld

Ärgerliche Heimniederlage

 TSV Assamstadt II – SpG Grünsfeld II/Zimmern     1 : 2

Nach dem Auswärtssieg gegen die SpG Windischbuch/Schwabhausen II wollten wir den Schwung mitnehmen, um endlich auch die ersten Punkte in diesem Kalenderjahr zu Hause einfahren zu können.

Die Gäste machten ab der ersten Minute an Druck. Wir schafften es aber, deren Angriffe zu verteidigen. In der 16. Minute gelang es dem Gästestürmer dann, nach einem langen Ball, diesen zu deren zwischenzeitlichen 0:1 Führung in unserem Tor unterzubekommen. Im Anschluss versuchten die Gäste immer wieder mittels langen Bällen gefährlich zu werden. Diese konnten aber durch unsere Verteidigung oder spätestens unseren Torhüter abgefangen werden. In der 24. Minute gelang uns der Ausgleich. Nach einem langen Ball von Marco Weiland auf Kevin Hügel waren sich die Gästeverteidiger und deren Torhüter nicht ganz einig, was Kevin Hügel eiskalt ausnutzte und zum 1:1 traf. Bis zur Pause versuchten die Gäste wieder in Führung zu gehen, was wir aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verhindern konnten.

In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel dann ein wenig ab. Die Gäste versuchten weiterhin durch lange Bälle gefährlich zu werden. Unsere Verteidigung stand aber sehr gut, woraus keine nennenswerten Torabschlüsse entstanden. Wir hatten dann selbst gegen Mitte der zweiten Halbzeit eine 100%ige Torchance, der Ball verfehlte aber knapp das Tor. In der 89. Minute kamen die Gäste dann das erste Mal gefährlich vor unser Tor und erzielten direkt das 1:2. Wir ließen die Köpfe nicht hängen und hatten in der Nachspielzeit nochmals eine Riesenchance, den Ausgleich zu erzielen. Doch auch dieser Ball verfehlte erneut knapp das Tor.

So mussten wir uns nach 90 Minuten geschlagen geben.  Vor allem das Tor so kurz vor Schluss und unsere vergebenen Torchancen in der zweiten Halbzeit sind extrem ärgerlich. Dennoch war die Einstellung und der Kampfgeist der Mannschaft sehr gut.

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Sonntag auswärts gegen den SV Eintracht Nassig II statt. Knüpfen wir an der Leistung der letzten beiden Spiele an und geben erneut Gas im Training, wird es auch in diesem Spiel möglich sein, Punkte mit nach Hause zunehmen.

 

Vorschau:
Sonntag, 7. April um 13:15 Uhr in Nassig
SV Eintracht Nassig II – TSV Assamstadt II