Es geht doch!

TSV Jahn Kreuzwertheim – TSV Assamstadt I   0  : 5
Es geht doch! Warum nicht immer so? Das haben sich nicht nur unsere mitgereisten Fans am vergangenen Sonntag gefragt, sondern auch wir. Wir haben mal wieder gezeigt, was wir wirklich können, wenn denn alle an einem Strang ziehen und mit der richtigen Einstellung und Motivation ins Spiel gehen. Bis auf eine kleine Unsicherheit gleich nach Spielbeginn hatten wir den Landesliga-Absteiger komplett im Griff. Mit unserer geschlossenen Mannschaftsleistung waren wir sehr präsent und konnten so den Gegner frühzeitig stören und deren Aufbauspiel verhindern. Außerdem schossen wir endlich auch öfters auf das Tor. 19:4 Torschüsse wurden von unserem Analytiker gezählt. Aus einem dieser Schüssen entstand die 1:0 Führung durch Andreas Rupp. Nur kurze Zeit später erhöhte Maurice Beier mit einem tollen Heber. Auch nach dem Seitenwechsel verschob unsere komplette Mannschaft schulbuchmäßig und setzte gleich nach Wiederanpfiff durch Andreas Langer das 3:0. Auch als die Gastgeber den Druck versuchten zu erhöhen, behielten wir die Oberhand und konnten das Ergebnis durch Tobias Rumm und Andreas Langer auf 5:0 erhöhen, wobei noch das ein oder andere Tor mehr möglich gewesen wären.

Hier auch noch ein Dank an die überraschend vielen mitgereisten Fans, denn wir wissen selbst, dass wir euch in den letzten Spielen nicht wirklich verwöhnt haben und ihr habt trotzdem die weite Anreise auf euch genommen! An dieses Spiel müssen wir anknüpfen und mit der gleichen Einstellung in die nächste Spiele gehen. Dies beginnt am kommenden Sonntag gegen Distelhausen. Gegen den vermeintlichen Underdog  ist es extrem wichtig, die Konzentration hoch zu halten, denn in solchen Spielen haben wir uns schon sehr oft sehr schwer getan und unnötig Punkte verschenkt.

Vorschau:
Sonntag, 22. Oktober um 15:00 Uhr
TSV Assamstadt I – SV Distelhausen