Mitgliederinformation Beitragseinzug 2016

Liebe Mitglieder des TSV Assamstadt e.V.,

wie im Amtsblatt angekündigt wird in diesen Tagen der Beitragseinzug für das Beitragsjahr 2016 durchgeführt. In den diesjährigen Mitgliederversammlungen der einzelnen Abteilungen und des Hauptvereins wurden umfangreiche Änderungen hinsichtlich der Beitragsstrukturen und der Beitragshöhe beschlossen. Mit dieser Mitgliederinformation möchten wir darüber informieren, warum diese Anpassungen notwendig waren.

Die finanzielle Ausstattung des Gesamtvereins ist zwar noch als gut zu bezeichnen, jedoch musste der Gesamtverein nach 2014 auch im Jahr 2015 erneut einen Verlust verbuchen.

Dieses Minus kam u.a. dadurch zu Stande, dass auf der Einnahmeseite gut gehende Tänze fehlten. Wurden früher drei bis vier Tänze vom TSV veranstaltet, die Geld in die Kasse des Vereines gespült haben, so wird momentan nur noch ein Tanz veranstaltet.

Auf der anderen Seite sind die Ausgaben wie zum Beispiel die Beiträge, notwendige Mitgliederversicherungen in den letzten Jahren stetig gestiegen, da sich aber die Einnahmeseite schwächer darstellt, fallen die Ausgaben umso stärker ins Gewicht.

Für den Hauptverein stellte sich hinsichtlich der Mitgliedsbeiträge die Situation bis 2015 wie folgt dar: Erwachsene zahlten einen jährlichen Beitrag von 17 €, Kinder und Jugendliche zahlten einen jährlichen Beitrag von 8 €. Jedes Neumitglied zahlt einmalig eine Aufnahmegebühr von 6 €. Der Familienbeitrag betrug 40 €.

Die Vorstandschaft und die Verantwortlichen für die Mitgliederverwaltung haben sich im vergangenen Jahr des Öfteren über die Beitragsstruktur im Hauptverein ausgetauscht. Dabei ist klar geworden, dass der Familienbeitrag aus verwaltungstechnischer Sicht sehr arbeitsintensiv und fehleranfällig war.

Bei jedem Eintritt wurde geprüft, ob durch den Eintritt eine Situation entstand, durch die es für den Eintretenden und dessen Familienangehörige günstiger gewesen wäre in den Familientarif zu wechseln. War dies der Fall, so wurde bei dem Eintretenden die Erfassung entsprechend durchgeführt. Ebenso mussten aber bei allen Familienmitgliedern Änderungen vorgenommen werden.

Beim Austritt verhielt es sich gerade anders herum. Es wurde geprüft, ob durch den Austritt eine Situation entstand, in der es für die Familienangehörige des Austretenden günstiger gewesen wäre nicht mehr über den Familienbeitrag abgerechnet zu werden. In diesem Fall musste nicht nur bei dem Austretenden der Austritt erfasst werden, auch bei allen Familienangehörigen mussten Änderungen vorgenommen werden.

Die Austrittsprüfung musste zusätzlich jedes Jahr für jede Familie durchgeführt werden, wenn eines der Kinder das 18. Lebensjahr vollendet hatte. Per Definition endete die Zugehörigkeit zu einer Familie mit der Vollendung des 18. Lebensjahres. Das heißt, jedes Jahr mussten vor dem Beitragseinzug alle Familien überprüft und u.U. etliche Datensätze geändert werden.

Der Familienbeitrag war also arbeitsintensiv und damit auch fehleranfällig. Aus diesem Grund wurde von der Vorstandschaft beantragt, den Familienbeitrag abzuschaffen. Dieser Antrag wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.

Aus einer Vergleichsrechnung ergabt sich, dass es bei einer Umstellung aller Erwachsenen auf 20 € und einem Beitrag von 0 € für Kinder und Jugendliche unterm Strich für den TSV auf ein Nullsummenspiel hinausgelaufen wäre.

Allerdings hat der Hauptverein schon seit geraumer Zeit einen sehr engen und eingeschränkten finanziellen Handlungsspielraum. Dies zeigt sich z.B. dadurch, dass wir schon seit geraumer Zeit das Sportheim einer Sanierung unterziehen wollen. Allerdings fehlen hierfür die finanziellen Spielräume.

Zusätzlich zeigten die finanziellen Ergebnisse der beiden zurückliegenden Jahre die Notwendigkeit, die finanziellen Spielräume durch Beitragserhöhungen zu vergrößern. Die Vorstandschaft hat aus diesen Gründen beantragt, dass Kinder bis sechs Jahre keinen Beitrag im Hauptverein zahlen, Kinder und Jugendliche zwischen sieben und dreizehn Jahren 10 €, Jugendliche bis 17 Jahre 15 € und Erwachsene 25 €. Die Aufnahmegebühr bleibt unverändert bei 6 €. Diesem Antrag wurde mit großer Mehrheit die Zustimmung erteilt.

Ähnliche Überlegungen und Anträge gab es in den Abteilungen Tischtennis, Tennis, Turnen und Fußball. Aus den gleichen Beweggründen wurde auch in diesen Abteillungen Beitragsanpassungen von den Abteilungsvorstandschaften beantragt und von den Mitgliederversammlungen angenommen.

Mit diesen Anträgen sind die Vorstandschaften der Abteilungen und des Hauptvereins ihrer Verantwortung gegenüber den Mitgliedern dahingehend nachgekommen, dass die Zukunftsfähigkeit unseres TSV Assamstadt sichergestellt wurde. Wir hoffen darauf, dass Ihr, liebe Mitglieder, für diese Entscheidungen Verständnis habt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Euch an der Zukunft des TSV’s zu arbeiten.

In diesem Sinne grüßen Euch herzlich

Jochen Hügel (1. Vorsitzender)
Jochen Rupp (2. Vorsitzender)

und alle Abteilungsleiter.