Archiv der Kategorie: Leichtathletik

Leichtathletik

Bericht zum Ansmann-Cup am 23.06.2018 in Assamstadt

Am Samstag fand der 2. Lauf der Laufgemeinschaft Tauberfranken in Assamstadt um den Ansmann-Cup statt.

Bei erstklassigem Läuferwetter nahmen an den verschiedenen Läufen vom Bambinilauf bis zum 10 km Hauptlauf,dem Ansmann-Cup,  362 Läuferinnen und Läufer teil.  Und auch der Assamstadter Bürgermeister Joachim Döffinger nebst TSV-Vorstand Jochen Hügel sowie der Vorsitzende der Sportjugend Matthias Götzelmann, der Vorstand der Sparkasse Tauberfranken, Peter Vogel mit Regionaldirektor Wolfgang Albert, der Vorstand der Volksbank Krautheim, Alfred Imhof waren beim 5 km Lauf dabei und konnten ebenso wie die anderen Läufer auf der schönen und abwechslungsreichen Strecke ihr Bestes geben. Selbstverständlich war natürlich auch Jürgen Dietz, der Vorstandsvorsitzende der Ansmann AG, der Hauptsponsor,  mit von der Partie.

Die Strecke führte wie jedes Jahr durch Wald und Flur und war von der Leichtathletikabteilung sowie der Gemeinde Assamstadt wieder bestens präpariert.

Der erste Startschuss fiel für die Schüler, die 2 Km zu bewältigen hatten. Bei den Mädchen siegte Marie Brand von der LG Hohenlohe und bei Jungs der Lokalmatador Florian Trunk vom TSV Assamstadt.

Gleich Anschluss gingen sage und schreibe 83 Bambinis auf die 400 Meter Strecke die natürlich lautstark von den vielen Zuschauern, darunter Eltern, Geschwister, Oma´s und Opas´s unterstützt wurden.

Der Teamlauf mit insgesamt 13 Teams war eine schnelle Sache, denn das Team der Assamstadter Schlackohren benötigte nur 39.36 Minuten für die 10 Km-Strecke.

Beim Hauptlauf der gemeinsam mit dem Hoybbylauf gestartet wurde gingen insgesamt 130 Läufer an den Start. Den Hobbylauf gewann bei den Frauen Ina Throm vom Team Erdinger Alkoholfrei und bei den Männern Timo Ulshöfer aus dem Team Spenglerei Frey.

Die Sieger des Hauptlaufs Silke Faller vom Lauftreff Höchberg und Tobias Feyrer von den Streetracern erreichten sehr gute Zeiten, da die Strecke doch einige Steigungen aufweist.

Bei den Walkern die ebenfalls kurz nach den Läufern auf die Strecke gingen konnte Kim Acker bei den Frauen und Martin Klein beiden Männern den Sieg für sich verbuchen.

Alle Ergebnisse sind unter www.racesolution.de jederzeit im Netz abrufbar.

Bei der Siegerehrung wurden dann noch viele Medaillen, Urkunden und Sachpreise überreicht, die allesamt von der Ansmann AG gestiftet von Georg Schifferdecker übergeben wurden.

Die beiden Moderatoren, Heidi Sessner und Rolf Rupp, die während der Läufe durch das Programm führten bedankten sich bei der Siegerehrung ganz besonders bei der Ansmann AG, der Gemeinde Assamstadt und  bei der Fa. Elektro Wachter, die wie jedes Jahr die Technik zur Verfügung stellte.

Erfolgreiche Teilnahme beim 16. Elpersheimer Pfingstlauf am Sonntag den 20. Mai 2018

Abt. Leichtathletik

Erfolgreiche Teilnahme beim 16. Elpersheimer Pfingstlauf am Sonntag den 20. Mai 2018

Der 16. Elpersheimer Pfingstlauf um den EnergieZentrum-Cup fand bei durchwachsenen Wetterbedingungen statt und entwickelte sich zu einem schönen Lauffest, bei dem der Spaß am Laufen und vor allem die Läufer selbst im Mittelpunkt standen.

Der TSV Assamstadt hatte mit der stattlichen Anzahl von 29 Läufern die 3. größte Gruppe gestellt. Von den 29 Läufern aus Assamstadt, sind 25 Kinder im Alter von 3 – 14 Jahren gestartet.

Der 1. Startschuss fiel für den 3 km Jugendlauf bis Jahrgang 2003, in diesem Jahr trauten sich 3 Assamstädter an den Start, Emely Herold, David Kohler und Fabio Nied überzeugten in einer guten Zeit und wurden später bei der Siegerehrung für ihr Können geehrt.

Beim 1,5 km Schülerlauf bis Jahrgang 2007 nahmen 13 Schüler und Schülerinnen von Assamstadt teil, von den Mädchen ging Sarah Kohler, Lauren Frank, Nele Hörner, Lia Marie Kohler, Tia Tremmel, Sarah Rupp, Linda Stauch und Finja Nied an den Start.

Von den Jungs waren Moritz Herold, Fynn Wachter, Simon Kohler, Benedikt Nied und Noah-Maximilian Beisel am Start.

Bei diesen Läufen wurden alle Jahrgänge zusammen gewertet, da hatten die jüngeren Teilnehmer natürlich sehr zu kämpfen um einen guten Rang zu erzielen, aber alle Kinder gaben ihr Bestes und erzielten gute Platzierungen.

Die Platzierungen lauten wie folgt:

3 km Jugendlauf
weiblich
4. Herold, Emely w 2004 TSV Assamstadt WJ U16 0:14:54
männlich
3. Kohler, David m 2005 TSV Assamstadt MJ U14 0:12:27
10. Nied, Fabio m 2006 TSV Assamstadt MJ U14 0:14:32

 

 

1,5 km Schülerlauf
weiblich
4. Kohler, Lia Marie w 2007 TSV Assamstadt WK U12 0:06:23
5. Kohler, Sarah w 2008 TSV Assamstadt WK U12 0:06:23
9. Tremmel, Tia w 2008 TSV Assamstadt WK U12 0:06:42
13. Frank, Lauren w 2007 TSV Assamstadt WK U12 0:07:00
16. Rupp, Sarah w 2010 TSV Assamstadt WK U10 0:07:08
22. Hörner, Nele w 2008 TSV Assamstadt WK U12 0:07:48
30. Nied, Finja w 2009 TSV Assamstadt WK U10 0:08:31
31. Stauch, Linda w 2010 TSV Assamstadt WK U10 0:08:34
männlich
18. Nied, Benedikt m 2007 TSV Assamstadt MK U12 0:06:57
37. Wachter, Fynn m 2009 TSV Assamstadt MK U10 0:08:05
38. Herold, Moritz m 2008 TSV Assamstadt MK U12 0:08:05
46. Beisel, Noah-Maximilian m 2009 TSV Assamstadt MK U10 0:08:54
47. Kohler, Simon m 2010 TSV Assamstadt MK U10 0:08:57

 

Die jüngsten Teilnehmer starteten um 12.30 Uhr beim 500 m Bambinilauf, ein tolles Rennen absolvierten Marlon Frank, Cara Tremmel, Ellen Herold, Moritz Uhl, Lenny Uhl, Emma Geißler, Anton Freudenberger, Lean Hügel. Jedes Kind erhielt direkt im Zieleinlauf eine Urkunde und eine Tasche gefüllt mit tollen Überraschungen.

Beim Halbmarathon starten Bernd Pöhlmann, Jürgen Wachter und Armin Rupp für den TSV.

Beim 10 km Lauf trat Andreas Frank für den TSV Assamstadt an.

 

Wir sind sehr stolz auf die sehr guten Ergebnisse, macht weiter so!

Euer Können dürft ihr bald schon wieder beweisen, beim Ansmann Cup, am 23. Juni in Assamstadt.

 

Eure Trainer/innen

Bernd Pöhlmann, Falk Rumann, Diana Zeller-Mutsch, Sophia Zeitler und Marina Tremmel

 

 

Ausflug Jugendabteilung

Auch in diesem Jahr war der Ausflug in den Indoorspielplatz „Zappelino“ in Blaufelden ein voller Erfolg. 119 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4 und 14 Jahren waren der Einladung der Jugendabteilung gefolgt. Anfangs wurde die Abenteuerwelt noch erkundet, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ging die „Auspower-Party“ richtig los, ob beim Kletterlabyrinth, bei verschiedenen Spielelementen, der 4fach Riesenwellenrutsche oder auf der Trampolin- Anlage, die Kinder hatten einen Riesenspaß. Zwischendurch wurde bei einer Essenspause neue Energie getankt, um danach wieder richtig Gas zu geben. Nach 3 Stunden hüpfen, klettern und rutschen kamen alle erschöpft und auch etwas müde zum Bus.

Der Jugendausschuss bedankt sich bei allen Betreuern, die sich bestens um die Kinder gekümmert und sicher durch das Spielparadies begleitet haben!

Daniel Rupp